iCRIF Jahresabschluss österreichischer Unternehmen einsehen

Österreichische Kapitalgesellschaften (GmbHs und AGs) sind verpflichtet, im Rahmen ihres Jahresabschlusses ihre Bilanz im Firmenbuch einzureichen. In der Bilanz, die Ihnen die gesamtwirtschaftliche Situation des Unternehmens zum Bilanzstichtag ausweist, werden Vermögen und Kapital gegenübergestellt.

Wo kann man den Jahresabschluss bzw. die Bilanzen einsehen?

Auf iCRIF haben Sie die Möglichkeit, jederzeit und bequem Jahresabschlüsse bzw. Bilanzen sämtlicher Kapitalgesellschaften Österreichs online einzusehen und so den Umsatz von Firmen herauszufinden. Hierfür müssen Sie lediglich nach Ihrem gewünschten Unternehmen suchen, im jeweiligen Unternehmensprofil den Bonitätsbericht auswählen und den Kauf abschließen.

Im iCRIF Bonitätsbericht können Sie dann die im Firmenbuch hinterlegten Bilanzen zuzüglich Bilanzkennzahlen und gegebenenfalls Gewinn & Verlustrechnung einsehen. Letztere wird in der Einsicht des hinterlegten Jahresabschlusses nur ausgewiesen, sofern diese aufgrund der Größe der Gesellschaft im Firmenbuch eingereicht wurde.

Anhand dieses Musterberichts können Sie sich den Aufbau der Bilanz online ansehen.

Was steht alles in der Bilanz?

Auf der Aktivseite der Bilanz finden Sie Anlage- und Umlaufvermögen und die Summe der aktiven Rechnungsabgrenzungen. Auf der Passivseite finden Sie neben dem Eigenkapital und den Rückstellungen auch die Summe der Verbindlichkeiten und die passiven Rechnungsabgrenzungen. Weiters sind in der Bilanz der Bilanzgewinn bzw. Bilanzverlust und die unversteuerten Rücklagen separat ausgewiesen.

Falls dieses Unternehmen bereits im Jahr zuvor eine Bilanz eingereicht hat, wird Ihnen im Bericht neben der aktuellen Bilanz auch die des Vorjahres angezeigt und dazu die prozentuelle Veränderung jeder einzelnen Position. Somit erkennen Sie auf einen Blick, wie sich das Unternehmen entwickelt hat.

Selbiges gilt auch für die Bilanzkennzahlen. Neben den aktuellen Ergebnissen zu Kennzahlen wie dem Grad der flüssigen Mittel, der Eigenkapitalquote oder dem Verschuldungsgrad sehen Sie auch die Zahlen des vorangegangenen Jahres inklusive prozentueller Veränderung.

Kann man auch den Gewinnvortrag oder Firmenumsätze einsehen?

Der Gewinnvortrag ist im Grunde nichts anderes als der Bilanzgewinn des vorangegangenen Jahres. Daher wird Ihnen dieser ohne weiteres in der Bilanz des Vorjahres dargestellt.

Der Umsatz ist nicht Teil der Bilanz. Er erscheint im Rahmen der Gewinn- und Verlustrechnung, sofern diese vom Unternehmen im Rahmen ihres Jahresabschlusses eingereicht wurde.